DAX Aktuell: sorgenvolle Bullen-Mienen trotz guter deutscher PMIs


(JK-Trading.com) – Der DAX ist in den Wochenschluss unter die kurzzeitig wichtige Unterstützung in der Region um 13.580/600 gefallen.


Zunächst konnten besser als erwartete Einkaufsmanagerdaten aus Deutschland, besonders zum verarbeitenden Gewerbe, für Stabilisierung sorgen, aber schwache US-Konjunkturzahlen aus den USA mit 30-jährigen US-Zinsen auf ein Allzeittief rutschend, sorgten für einen Bruch.


Die sich nun stellende Frage nach der Nachhaltigkeit dürfte erst in den kommenden Tagen beantwortet werden, auch wenn die Konsolidierungszone zwischen 13.580 / 600 und 13.800 Punkten nach unten gebrochen wurde und einen zeitnahen Bruch der 13.800er Marke unrealistisch macht.


Grundsätzlich ist durch den Fall unter 13.580/600 Punkte mit kurzfristig stärkerer Abwärtsdynamik zu rechnen und ein Test der 13.300er Region scheint denkbar.


In diesem Zusammenhang sei auch noch einmal auf die bereits am Donnerstagabend erwähnte Beobachtung in den vergangenen 20 Jahre hingewiesen: hiernach kam es in Marktumfelden, wo über die ersten anderthalb Monate des Jahres, sowohl der S&P500, Gold und der US-Dollar um mehr als 2% gestiegen sind (bei zeitgleichem Anziehen der Notierungen für US-Staatsanleihen), der S&P500 in den folgenden zwei Wochen negativ performt hat.


Ausgehend von der positiven Korrelation des DAX zum S&P500 ließe sich für den deutschen Leitindex ein ähnlich bearishes Bild skizzieren und weitere Abschläge somit realistisch werden:



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.