DAX Aktuell: Sturz unter 13.000 Punkte, Jahrestiefs im Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX ist folgend der Kommentare von Jay Powell in Jackson Hole am Freitag unter die 13.000er Marke gestürzt.


Mich hat die stark bearishe Reaktion, aber auch die zunehmende Spekulation auf eine 75bp Zinsanhebung seitens des Terminmarktes auf nun eine Wahrscheinlichkeit von rund 70% überrascht, hatte ich doch in meinen jüngsten DAX-Betrachtungen eher mit einem Auspreisen dieser und folgerichtig bullishen Reaktion in US-Aktien gerechnet, ausstrahlend auf den DAX, der im Windschatten folgt.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Mit dem nun erfolgten Sturz unter die 13.000er Marke sind die Vorgaben kurzfristig klar Short, wobei ich mir infolge des überdehnten Modus auf der Unterseite einen kurzfristigen Bounce in Richtung und gegen die 13.000/050/100er Region vorstellen könnte, einhergehend mit einem ebenfalls erfolgenden Re-Test des Bereichs um 4.100 Punkte wie im Morning Meeting (unten) skizziert.


Eine kurzfristige Aufhellung des bearishen Bildes sehe ich allerdings erst mit einer Eroberung der 13.350/400er Region, wobei eine solche zeitnah schwierig vorstellbar scheint, benötigte ein solcher Lauf doch wohl einerseits einen schwachen US-Arbeitsmarktbericht am Freitag und zudem eine Abnahme der seit Jackson Hole kursierenden Spekulation, dass die EZB auf ihrer Leitzinsentscheidung am 08. September den Leitzins um 75 Basispunkte anhebt.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Auf der Unterseite liegt der Fokus bei einem Bruch unter die 12.700er Marke auf den Jahrestiefs um 12.500 Punkte, ein Bruch darunter machte zügig weitere Abschläge mit Zielen im Bereich um 12.000 Punkte und darunter denkbar: