DAX Aktuell: Win-win in den Wochenstart oder erneute Eskalation im Handelskonflikt?


(JK-Trading.com) – Der DAX hat sich, wie erwartet, in den Wochenschluss unspektakulär präsentiert, was sich allerdings bereits zum Wochenstart ändern könnte.


Rein technisch handelt der deutsche Leitindex weiterhin zwischen 13.100 und 13.300 Punkten, durch die Nähe zur 13.300er Region ist grundsätzlich eher ein Bruch auf der Oberseite zu favorisieren, erstes Ziel dann im Bereich um 13.370/13.400 Punkte.


Impulsgeber für eine solche Bewegung könnten die um 16 Uhr anstehenden ISM Manufacturing-Zahlen sein. Ein besser als erwarteter Datensatz könnte Rezessionssorgen für die größte Volkswirtschaft der Welt zunächst dämpfen. Ein unter der Erwartung liegender Datensatz könnte diese zwar erneut schüren, aber zeitgleich Spekulationen anfachen, wonach eine dovishere Haltung der FED auf ihrem Zinsentscheid am 11. Dezember wahrscheinlicher würde.


Oder anders formuliert: der DAX könnte vor einem Win-win in den Wochenstart stehen.


Auf der Kehrseite sei aber auch noch einmal auf die Gefahr einer erneuten Eskalation im US-chinesischen Handelskonflikt hingewiesen, nachdem US-Präsident Trump in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag eine Legislation Bill in Bezug auf die Entwicklungen in Hongkong unterzeichnet hat.


Die hieraus hervorgehende Unterstützung der Rechte der Demonstrierenden in Hongkong und klare Positionierung der USA gegen China könnte eine Reaktion der Chinesen dahingehend auf den Weg bringen, wonach China die aktuellen Phase-1-Trade Talks vorerst scheitern lassen könnte und den DAX folgerichtig unter Druck bringen.


Hierdurch könnte dann die 13.100er Region und darunter der Bereich um 13.040/050 Punkte in den Mittelpunkt des Geschehens rücken.