DAX Aktuell: Zinssorgen legen sich, 14.000er Marke wieder im Fokus


(JK-Trading.com) – Nach seiner Attacke auf die 13.700er Region, rückte am Mittwoch tatsächlich wieder die 14.000er Marke in den Mittelpunkt.


In der Tat verdichteten sich die Indizien einer mindestens kurzfristigen Aufwärtsbewegung bereits gestern in den Abend hinein, als der US-amerikanische Technologieindex Nasdaq100, nach einem kurzzeitigen Minus von mehr als 3% kurz nach der US-Markteröffnung, den Handelstag nahezu unverändert beschloss.


JK Trading-YouTube-Tutorial: Trading lernen: wie ein Break Even-Trade dich zu einem besseren Trader machen kann


In meinen Augen ein Zeichen, dass die kurzfristige „Rotationssorge“ von Growth- in Value-Titel zunächst zum Erliegen kommt und die Bullen das Ruder wieder übernommen haben.


In diesem Zusammenhang rückt im DAX technisch nun die 14.000/030er Region in den Mittelpunkt des Geschehens: sollte es den DAX-Bullen gelingen, diesen Bereich auf Tagesschlusskursbasis zu erobern, ist meiner Einschätzung nach in der zweiten Wochenhälfte realistisch mit einer Attacke auf die derzeitigen Allzeithochs um 14.170/200 Punkte zu rechnen.


Positiv bleiben die Vorgaben, solange der deutsche Leitindex über 13.900 Punkten handelt ein Rutsch unter dieses Level neutralisierte das Bild und könnte zeitnah erneut die 13.700er Region in den Mittelpunkt des Geschehens rücken: