DAX-Aufbäumen nimmt jähes Ende, 12.000 im Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Dienstag einen Versuch unternommen die 12.300er Marke zurückzuerobern, ist aber gescheitert.


Ehrlich gesprochen überrascht das in meinen Augen, darf doch die Ankündigung am Dienstagmorgen, dass der chinesische Vize-Premier Liu He am 09./10. Mai doch zu Verhandlungen im Handelskonflikt in Washington D.C. reist, grundsätzlich positiv gewertet werden und ist zumindest ein Zeichen, dass trotz der Trump’schen Importzoll-Ankündigung vergangenen Sonntag ein einvernehmliches Ende der Verhandlungen noch nicht vom Tisch ist.


Rein technisch wiederum war ein erneuter Test der Tiefs von Montag um 12.130 Punkte eine ernstzunehmende Option, hat doch der Bruch der 12.180/200er Region am Montag die Aufwärtsstruktur auf Stundenbasis mindestens unterbrochen und weitere Abschläge mit erstem Ziel um 12.000 Punkte sehr wahrscheinlich werden lassen.


Wird das Abwärts-Momentum nun auch am Mittwoch aufrechterhalten, wird ein solcher Test der 12.000er Region denkbar und sogar weitere Abschläge bis 11.800/830 Punkte sind eine Option.


Auf der Oberseite ist eine Rückeroberung der 12.350er Marke zwingend erforderlich um zumindest einen Gap Close, Rücklauf in Richtung des freitäglichen Schlusskurses um 12.450 Punkte denkbar zu machen und den aktuell bearishen Grundmodus auf Stundenbasis zu negieren.