DAX bleibt nach Montag etwas wackelig, Test der 11.400 denkbar


(JK-Trading.com) – Auch wenn es am Dienstag auf der Unterseite keine tieferen Tiefs gab, zeichnet sich im DAX weiter Skepsis nach Montag ab.


Die seitens des US-Aktienmarktes initiierte Abwärtsbewegung am Montag, die den DAX in Richtung 11.500 Punkte befördert hat, hat zwar technisch keinerlei Eintrübung des Bildes auf den Weg gebracht, sogar einen Re-Test eines aus Chance-Risiko-Perspektive interessanten Bereichs erfolgen lassen.


Aber grundsätzlich bleibt (zumindest bei mir) ein fader Beigeschmack und auch wenn vor der EZB am Donnerstag weiter mit keiner erhöhten Volatilität gerechnet werden sollte, scheint ein Fall aus dem Aufwärtstrendkanal infolge einer sich geldpolitisch unverändert und neutral zeigenden EZB eine ernstzunehmende Option.


Ein solcher Fall würde zügig weitere Abschläge in Richtung des derzeitigen Trend-Supports um 11.400 Punkte wahrscheinlich werden lassen. Ein Fall unter die 11.400 aktiviert die 11.250 als nächstes Kursziel.


Solange sich der DAX auf der Kehrseite oberhalb von 11.400 und sogar 11.500 Punkten halten kann, bleibt ein erneuter Test der 11.700er Region denkbar.