DAX-Bullen halten kurzfristig wichtige 11.130/150er Region


(JK-Trading.com) – Und auf ein neues: das technische Bild im DAX hat sich auch Mittwoch nicht verändert, die Grundtendenz bleibt aber Long.


Auf Stundenbasis hat sich auf der Unterseite erneut die Region um 11.130/150 Punkten als Unterstützung bewiesen, eine morgendliche Attacke gegen diesen Bereich konnte seitens der Bullen abgewehrt werden.


Somit bleibt es am Donnerstag dabei, dass ganz kurzfristig und auf Intraday-Basis oberhalb von 11.130/150 Punkten der Vorteil Long bleibt und eine Eroberung der 11.250/270er Region den Weg in Richtung Vorwochenhoch um 11.320 Punkte ebnet. Ein Bruch macht dann den Weg in Richtung Dezember-Hochs um 11.550/600 Punkte frei.


Auf der Unterseite würde weiterhin erst ein Fall unter die 10.970/11.000er Region das kurzfristige Bild eintrüben und ebnete den Weg für weitere Abschläge bis in die Region um 10.800 Punkte. In den Mittelpunkt des Geschehens rückt die 10.970/11.000er Region meiner Meinung nach, sollte es zu einem Fall unter die 11.130/150er Region kommen.




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.