DAX-Bullen mit Breakout-Versuch über 12.440/460 Punkte


(JK-Trading.com) – Der DAX hat sich auch Donnerstag größtenteils choppy präsentiert, aber seinen alles in allem bullishen Touch bestätigt.


Demnach kam es nach handelstechnisch unattraktivem Start in den Tag in den Nachmittag zu einer erneuten Attacke auf die 12.440/460er Region.


Durch einen Bruch wird, wie bereits in der Betrachtung für den gestrigen Tag geschrieben, ein Lauf in Richtung der aktuellen Jahreshochs um 12.650 Punkten denkbar.


Sollte ein nachhaltiger Bruch ausbeben und sich die gestrige Attacke als potentieller Fehlausbruch herausstellen, der deutsche Leitindex unter 12.350 Punkte rutschen, bliebe der Modus oberhalb von 12.300 Punkten neutral, ein Rutsch unter dieses Level trübte das Bild kurzfristig allerdings ein, erstes Ziel dann um 12.180/200 Punkte.





© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.