DAX-Bullen mit Ziel neuer Jahreshochs in den Quartalsschluss


(JK-Trading.com) – Der DAX hat in den Wochenschluss die 12.500er Region ins Visier genommen und scheint sich auf den Weg für einen Test seiner aktuellen Jahreshochs um 12.650 Punkte zu machen…


Wie für den freitäglichen Handel zunächst erwartet, stellte die 12.450er Region lange Zeit, begünstigt durch das hohe Open Interest geschriebener Calls auf diese Marke und in Verbindung mit dem großen Verfall an der EUREX, eine unüberwindbare Hürde dar.

Während der DAX nun zum Verfall zwar leicht über 12.450 Punkten handelte, konnte nach dem Verfall kein weiteres, signifikantes bullishes Momentum aufgenommen werden.


Dennoch scheint ein Bruch der 12.500er Marke zeitnah durchaus realistisch.


Ausgehend hiervon sehe ich dann bis in den Bereich um die aktuellen Jahreshochs keine weiteren, signifikanten Widerstände und solange der deutsche Leitindex oberhalb von 12.300 Punkten handelt, steht einer Neu-Markierung neuer Jahreshöchststände kaum etwas im Wege.


Sollte es allerdings zu einem Fall unter die 12.300er Marke kommen, wären vermutlich zügig weitere Abschläge bis in den Bereich um 12.180 Punkte zu erwarten.



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.