DAX dank Wallstreet mit 12.450/500 fest im Visier


(JK-Trading.com) – Nachdem der DAX am Dienstag die 12.180/200 hat halten können, setzten die Bullen am Mittwoch eine weitere Duftmarke.


Nach verhaltenem, aber dennoch leicht bullishem Start in den Tag, setzte der deutsche Leitindex zur Mittagszeit zu einer erneuten Squeeze-Bewegung auf neue Jahreshochs an und stürmte über die 12.300er Marke.


Auch wenn der Modus besonders auf Tagesbasis, aber auch auf Stundenbasis weiter als überdehnt bezeichnet werden darf, steht einem zeitnahe Test der September-/Oktober-Hochs um 12.450/500 Punkte kaum etwas im Wege, ganz besonders, sollten die Bullen an der Wallstreet ebenfalls unbeirrt auf neue Allzeithochs stürmen.


Auf der Stunde bleibt der Modus auf jeden Fall solange bullish, wie der DAX oberhalb von 12.180/200 Punkten handelt. Rücksetzer gegen den Bereich um 12.250 Punkte sollten genauer beobachtet werden, hier findet sich meines Erachtens ein potentieller Long-Trigger.





© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.