DAX driftet weiter in Richtung Dezember-Hochs um 11.550/600


(JK-Trading.com) – Spekulationen rund um eine Lösung zwischen den USA und China im Handelsstreit haben den DAX auf neue Jahreshochs befördert.


Da allerdings sämtliche Äußerungen des US-Präsidenten Trumps nach diversen Twitter-Eskapaden in der jüngeren Vergangenheit in Frage gestellt werden sollten (zumindest meiner Meinung nach) bleibt ein Rest-Zweifel, ob es sich bei der gestrigen Bewegung übder die 11.500er Marke im DAX tatsächlich um eine fundamental getriebene Bewegung oder nicht eher um eine liquiditätstechnisch begünstigte Bewegung/Drift gehandelt hat.


Was aber auch immer der Treiber war, das technische Bild bleibt auf Stundenbasis im DAX nach gestern unverändert.


So ist auf Stundenbasis im 14er RSI weiterhin eine bearishe Divergenz zu erkennen, die auf ein abschwächendes Aufwärts-Momentum hindeutet.

Dennoch bleibt das Bild auf Stundenbasis bullish, zumindest oberhalb von 11.400 Punkten und das Kursziel im Bereich um die Dezember-Hochs um 11.550/600 Punkte aktiv.


Ein Fall unter die 11.390/400er Marke machte den Weg für weitere Abschläge mit erstem Ziel um 11.250 Punkte frei.