DAX durch US-Feiertag wahrscheinlich ruhig in die Woche


(JK-Trading.com) – Der DAX setzte am Freitag zum Versuch einer Rückeroberung der 12.000er Marke an.


Während diese auf Schlusskursbasis zwar knapp gelang, fanden die Bullen allerdings, wie in der Betrachtung für Freitag herausgestellt, im Bereich um 12.070 Punkte eine stärkere Widerstandsregion, die nun auch in den kommenden Tagen unter technischen Gesichtspunkten zunächst im Mittelpunkt des Geschehen stehen dürfte.


Während der Handel am Montag in Folge des US-Feiertags „Memorial Day“ unspektakulär verlaufen dürfte, stellt sich das Bild rein technisch für die folgenden Tage auf Stundenbasis weiter neutral dar, unterhalb der 12.220er Region mit bearisher Tendenz.


Sollte es zu einer Aufnahme bearishen Momentums und Attacke auf die 11.900/920er Region kommen, würde bei einem Bruch die übergeordnet wichtige 11.800/830er Region als Kursziel aktiviert.

Auf der Kehrseite machte eine Eroberung der Freitaghochs um 12.070 Punkte den Weg in Richtung 12.200/220 Punkte frei und ermöglichte den Bullen für eine Aufhellung des technischen Bildes zu sorgen.




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.