DAX konsolidert: zeitnahe Attacke aufs Jahreshoch?


(JK-Trading.com) – Der DAX hat zum Wochenstart, wie erwartet, eine kleine Verschnaufpause eingelegt.


Begünstigt wurde diese zudem durch den US-Feiertag „President’s Day“, sodass der deutsche Leitindex tatsächlich (und wie erwartet) in einer Range zwischen 11.250 und 11.300 Punkte schwankte.

Zu Dienstag hat sich das technische Bild nun unwesentlich verändert: wie bereits gestern geschrieben, gilt oberhalb von 11.000/050 Punkte, dass eine zeitnahe Attacke auf die aktuellen Jahreshochs um 11.390 Punkte am wahrscheinlichsten scheint.

Eine Eroberung ebnete den Weg in Richtung 11.550/600 Punkte (Dezember-Hochs).


Ein erneuter, zeitnaher Rutsch unter die 11.000/050er Region, ebnete zunächst den Weg in Richtung 10.860 Punkte.





© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.