DAX macht sich an Eroberung der 12.000, Bullen nun gefordert


(JK-Trading.com) – Der DAX setzte am Mittwoch zu einem Stint über das 12.000er Level an, sah sogar einen Tagesschluss oberhalb dieser Marke.


Abzuwarten bleibt nun jedoch, ob es in der zweiten Wochenhälfte gelingt weiteres Aufwärts-Momentum aufzunehmen – was auch von diversen zu veröffentlichenden Wirtschaftsindikationen aus den USA, besonders vom US-Arbeitsmarkt abhängt.


Der das erste Mal seit Januar 2016 unterhalb der Wachstumsschwelle von 50 Punkten am Dienstag veröffentlichte ISM-Manufacturing-Index, mit ebenfalls eine Kontraktion ausweisende Komponente im „Employment“-Bereich, verspricht auch für die heute veröffentlichten ADP-Zahlen (14:15 Uhr) und morgigen NFPs (14:30 Uhr) nichts Gutes.


Und nach der initial bearishen Reaktion auf die ISM-Zahlen am Dienstag scheint meines Erachtens die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die ADP-Zahlen enttäuschen, worauf der DAX wohl eher bearish reagieren dürfte.


Allerdings: solange sich der DAX oberhalb von 11.830/50 Punkten präsentieren kann, bleibt der Modus auf Stundenbasis bullish, um 11.980/12.000 Punkte findet sich sogar ein potentieller Long-Trigger. Ein Aufdrehen gegen diesen Bereich mit Lauf über die 12.070, aktivierte die 12.270/300er Region.


Ein Rutsch unter die 11.830/850er Region switchte auf der Kehrseite den Modus auf neutral, aktivierte als erstes Kursziel den Bereich um 11.750 Punkte, darunter liegt ein nächstes Kursziel im Bereich um 11.580 Punkte: