DAX mit deutlichen Abschlägen in die neue Woche – 11.250 als Ziel?


(JK-Trading.com) – Der DAX hat die Handelswoche mit starken Abschlägen begonnen und die 11.600 nicht halten können.


Diesen Bereich hatte ich in meiner Betrachtung für gestern als erstes anzuvisierendes Kursziel unterhalb der 11.870/900er Region thematisiert, ausgehend vom Umstand, dass in diesem Bereich auch die einfach-gleitende 200-Tagelinie verläuft.


Während sich der Modus auf Stundenbasis auf der Unterseite nun stark überdehnt darstellt, sollte man Long-Engagements dennoch mit großer Vorsicht in Betracht ziehen, wenn überhaupt. Der Bias am Markt stellt sich deutlich risikoavers dar, was sich besonders am deutlichen Rutsch unter die 2% Marke 10-jähriger US-Zinsen ablesen lässt.


Ergänzend deutet der Ausbruch im USDCNH über 7.00 und die eingeleiteten Gegenmaßnahmen seitens China auf die neuen protektionistischen Attacken Trumps vergangenen Donnerstag darauf hin, dass mit weiteren Eskalationen im Handelskonflikt zwischen den USA und China realistisch gerechnet werden darf.


Sollte das Abwärts-Momentum im DAX infolgedessen anhalten und es zu einem nachhaltigen Fall unter die 200-Tagelinie kommen, ist ein nächstes potentielles Kursziel im Bereich um 11.250 Punkte auszumachen.


Kurzfristige Gegenbewegungen finden im Bereich der gestrigen Tageshochs bzw. freitäglichen Tagestiefs um 11.800/830 Punkte eine signifikantere Widerstandsregion.