DAX mit Fokus auf der 11.550 zum Wochenstart


(JK-Trading.com) – Der DAX präsentierte sich in den Wochenschluss schon fast unspektakulär mit einer Intraday-Handelsspanne von „nur“ ca. 130 Punkten.


So wie es scheint, geht der Markt zunächst scheinbar von einer Entspannung im Handelskonflikt zwischen den USA/Trump und China aus. Dennoch besteht jederzeit die Möglichkeit erneuter rhetorischer Eskalationen und ergänzend die konkrete Verkündung der seitens China vergangene Woche angekündigten Gegenmaßnahmen.


Rein technisch liegt der Hauptfokus im DAX auf der Oberseite auf der Region um 11.550 Punkte. Ein nachhaltiges Überwinden machte eine Erholungsrallye bis in den Bereich um 11.850 Punkte denkbar.


Auf der Unterseite bleibt unterhalb des 11.550er Bereichs jederzeit ein erneuter Test der 11.250er Region denkbar, übergeordnet würde ein Fall unter dieses Levels sogar einen Rutsch unter das psychologisch wichtige 11.000er Level mit Ziel um 10.800 Punkte denkbar machen.




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.