DAX mit Rückeroberung der 11.550, 11.850 nun im Visier


(JK-Trading.com) – Der DAX ist positiv in die neue Handelswoche gestartet, konnte die 11.550er Region ohne Probleme hinter sich lassen.


Während der Bruch sich bereits in den ersten Handelsminuten abzeichnete, zog der deutsche Leitindex dann infolge des sich weiter hartnäckig haltenden Gerüchts, dass die Bundesregierung die „schwarze Null“, besonders im Falle einer Rezession kippen und ein Haushaltsdefizit fahren könnte, dann weiter an und unterstrich die Nachhaltigkeit des Bruchs.


Infolgedessen liegt der Fokus auf der Oberseite nun zumindest kurzfristig auf der 11.850er Region, der Vorteil ist somit zunächst auf der Long-Seite zu finden. Sollte es zu einem Bruch kommen, wären weitere Aufschläge mit Ziel um 12.000 Punkte denkbar.


Unterhalb von 11.850 Punkten bleibt der Modus allerdings bearish, wenn auch, durch die Rückeroberung der 11.550, mit sich aufhellenden, neutralen Einschlag.

Im Bereich um 11.550 Punkte fände der deutsche Leitindex bei erneut aufkommendem Abwärtsdruck zunächst eine solide Unterstützung.




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.