DAX oberhalb 12.300 mit Chance auf neue Jahreshochs in den Wochenschluss


(JK-Trading.com) – Der DAX hat am Tag nach der FED-Zinsentscheidung mit einer Attacke auf seine Jahreshochs um 12.450 aufgewartet, scheiterte aber zunächst.


Dennoch bleibt das Bild meiner Meinung nach kurzfristig auf Stundenbasis bullish und eine Attacke auf die 12.450er Marke denkbar, zumindest solange wir oberhalb von 12.280/300 Punkten handeln.


Grundsätzlich findet sich ein potentieller Long-Trigger im Bereich um 12.350 Punkte, einem Bereich der infolge der SPannungen zwischenn den USA und dem Iran bereits am Donnerstagnachmittag angelaufen wurde und ausgehend von wo eine Attacke auf die 12.450 gestartet werden könnte.


Ein Bruch aktivierte als nächstes Kursziel zunächst die Region um 12.600 Punkte.


Sollte es auf der Kehrseite zu einem härteren Abprall gegen die 12.450er Region kommen und der deutsche Leitindex unter die 12.280/300er Region rutschen, wären weitere Abschläge mit Ziel um 12.200/220 Punkte in den Wochenschluss denkbar.




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.