DAX setzt zu Konsolidierung – 12.180/200 kurzfristig im Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX hat nach dem verlängerten Oster-Wochenende zunächst eine Verschnaufpause eingelegt.


Eine solche Konsolidierung hatte sich ja meines Erachtens durch die gestern früh thematisierte bearishe Divergenz auf Stundenbasis im 14er RSI abgezeichnet, allerdings blieb ein nachhaltiger Bruch der kurzfristig relevanten Unterstützungsregion um 12.180/200 Punkten aus.


Ausgehend hiervon ist zwar eine Korrekturbewegung zurück in Richtung 12.080/100, dem Ausgangsbereich der Rallye von vergangenem Donnerstag, bei einem Bruch der 12.180/200 am Mittwoch noch nicht vom Tisch.


Allerdings ist eine Fortführung der Squeeze auf der Oberseite mit Bruch der Jahreshochs um 12.270 Punkten und anschließendem Lauf mit Ziel um 12.450 Punkte nach erstem Abbau der Divergenz wahrscheinlicher geworden.





© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.