DAX setzte Squeeze fort, fokussiert 11.700er Level


(JK-Trading.com) – Der DAX ist stark in den März gestartet, hat die 11.550/600er Region erobert.


Wie in der technischen Betrachtung am Freitag erwartet, kam es in der Folge zu weiteren Aufschlägen und der DAX erreichte fast das 11.700er Level.


Grundsätzlich stellt sich der Modus auf Stundenbasis auf der Oberseite nun ein wenig überdehnt dar, eine Beschleunigung der Aufwärtsbewegung scheint mit Ausblick auf die EZB-Leitzinsentscheidung am Donnerstag, aber auch aus technischer Chance-Risiko-Perspektive eher unwahrscheinlich.


Favorisieren würde ich eine Korrekturbewegung zurück in den Bereich um 11.550 Punkte gegen welche ich Long-Engagements technisch zumindest solange attraktiv bleiben, wie der DAX oberhalb von 11.400 Punkten handelt.


Erst ein Fall unter dieses Level würde den übergeordneten Long-Modus negieren und weitere Abschläge favorisieren.





© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.