DAX wahrscheinlich choppy zwischen 12.300 und 12.450 in die neue Woche


(JK-Trading.com) – Der DAX hat sich am Freitag, einen Tag nach der EZB-Leitzinsentscheidung, wie erwartet präsentiert – und daran dürfte sich bis Mittwoch nichts ändern.


In der Betrachtung für Freitag schrieb ich, dass sich der DAX eventuell sogar bis zur EZB-Zinsentscheidung in einem grundsätzlich sehr choppigen Modus präsentieren dürfte, kurzfristig und auf der Oberseite im Bereich um 12.440/460 Punkte gedeckelt sein dürfte.


Dieser Bereich konnte dann am Freitag auch in der Tat nicht überwunden werden, während sich das Abwärtspotential als ebenfalls beschränkt darstellte, was sich auch heute und bis zur FED-Entscheidung am Mittwoch fortsetzen dürfte.


Der Grund: von der FED wird eine geldpolitisch lockere und Aktien-freundliche Haltung erwartet, die für eine Stabilisierung im Aktienbereich sorgen und eine signifikante Attacke auf die 12.300er Region vermeiden dürfte.




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.