Liefert die FED am Mittwoch ohne DAX’sche Beteiligung Impulse?


(JK-Trading.com) – Der DAX ist unspektakulär aus dem Monat April gegangen, gönnt sich am „Tag der Arbeit“ zunächst einmal eine Pause.

Am Mittwoch findet in Europa feiertagsbegünstigt kein Handel statt, wobei interessant ist, wie sich die US-amerikanischen Aktienmärkte vor dem Hintergrund der ADP- und ISM-Zahlen und ganz besonders der FED am Abend präsentieren werden.


Rein technisch hat sich das Bild im DAX auf Stundenbasis zunächst auf jeden Fall nicht verändert: oberhalb von 12.180/200 Punkten bleibt der Modus bullish, allerdings würde bereits ein Rutsch unter 12.250 Punkte das Bild erstmalig eintrüben.


Auf der Oberseite sticht oberhalb von 12.380 Punkten weiter die Region um die September-/Oktober-Hochs 2018 um 12.450/500 Punkte als anzuvisierendes Kursziel der Bullen heraus.





© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.