Aussicht auf expansive EZB am Donnerstag treibt DAX in Richtung Jahreshoch


(JK-Trading.com) – Die DAX-Bullen haben wohl in Antizipation einer dovishen EZB am Donnerstag am Dienstag ein kleines Kursfeuerwerk abgefackelt.


Infolge des Bruchs der 12.350er Region kam es nicht nur, wie in der technischen Betrachtung von gestern erwähnt, zu einem Lauf in Richtung, sondern auch einer Eroberung der 12.440/460er Region.


Ausgehend hiervon wird nun bereits vor der EZB am Donnerstag ein Lauf in Richtung des aktuellen Jahreshochs um 12.650 Punkte denkbar.


Sollte es zu einer kurzen Korrekturbewegung kommen, findet sich nun Im Bereich um 12.440/460 eine signifikante Unterstützung und ein potentieller Long-Trigger gegen welche verstärkte Nachfrage erwartet werden dürfte.




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.