DAX Aktuell: 14.000er Marke trotz Sturm aufs Kapitol im Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX markierte am Donnerstag neue Allzeithochs, konnte im vorbörslichen Handel sogar kurz die 14.000er Marke anstechen.


Ausgehend von den Entwicklungen am Mittwochabend in Washington, D.C. und dem Sturm auf das Kapitol durch Trump-Unterstützer aus Protest gegen das Präsidentschafts-Wahlergebnis, wäre grundsätzlich eine bearishere Vorstellung, eventuell bereits am Mittwochabend, zu erwarten gewesen.


Neues JK Trading Video-Tutorial: Trading lernen: wie man Zweitplatzierungen in Cannabis-Aktien profitabel handeln kann


Dass der kurzfristige Dip zurück unter die 13.900er Marke allerdings zügig zurückgekauft und der DAX sogar mit neuen Allzeithochs aufwartete unterstreicht noch einmal deutlich die Abkoppelung des Aktienmarktes vom fundamentalen Umfeld – sowohl wirtschaftlich, als auch politisch.


Wie im Morning Meeting thematisiert, wäre ich ausgehend von der bullishen Vorstellung, besonders nach dem erfolgten Bruch der 13.800er Region, mit Short-Engagements sehr vorsichtig, sehe Chance-Risiko-Verhältnisse für Short-Engagements grundsätzlich als unattraktiv.


Sollte es früher oder später zu einem Bruch der 14.000er Marke kommen, wären im DAX weitere Aufschläge bis zunächst 14.300 Punkte zu erwarten, Zwischenziele im Bereich um 14.100 und 14.200 Punkte.


Eine Eintrübung des kurzfristigen technischen Bildes bekommen wir erst mit einem nachhaltigen Fall unter die 13.600er Region zu sehen:



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.