DAX Aktuell: Bären im Vorteil - Break der 14.000er Marke


(JK-Trading.com) – Der DAX rutschte am Mittwoch während des europäischen Handels unter die 14.000er Marke, konnte sich aber oberhalb von 13.900 Punkten stabilisieren.


Wie bereits in der DAX-Betrachtung am Dienstag geschrieben, zeichnete sich mehr und mehr eine

[…] toppishe Struktur (ab), ausgehend von welcher ich eher früher als später einen nochmaligen Lauf in Richtung und Fall unter die 14.000er Marke erwarte. […]


JK Trading-YouTube-Tutorial: Trading lernen: Netflix mit starkem Quartal und neuen Allzeithochs – wie ich NFLX trade


Ausgehend hiervon kam die mittwöchliche Vorstellung im DAX nicht überraschend, wobei jetzt abzuwarten bleibt, ob es den Bullen mit Ausblick auf den kleinen Verfall an der EUREX und den Optionsmarkt am kommenden Freitag gelingt, die 13.900er Region zu verteidigen.


Falls nicht, ist im derzeit dünnen Marktumfeld und einsetzenden Absicherungsgeschäften zügig mit einem Lauf in Richtung der 13.700er Region, eventuell um 13.300/350 Punkte zu rechnen.


Grundsätzlich sehe ich eine Aufhellung des charttechnischen Bildes kurzfristig mit einer Rückeroberung und Tagesschluss über 14.050 Punkten.



© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.