DAX Aktuell: DAX40-Bären vor US-Inflation im Vorteil, 12.750 im Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX ist mit Glanz und Gloria an der Rückeroberung der 13.000er Marke gescheitert, durchwachsene Vorgaben der Wallstreet zum Wochenstart halfen.


In meiner gestrigen DAX-Analyse schrieb ich, dass ein erneuter Fall unter die 12.750er Marke den Weg in Richtung 12.600 und darunter in Gefilde um 12.500 Punkte ebnete, bereits am Dienstagmorgen kurz nach Eröffnung des XETRA-Handels war es diesbezüglich soweit.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: wie finde ich tägliche Unterstützungen und Widerstände im Chart?


Bis kurz vor Eröffnung der Wallstreet gelang keine nachhaltige Rückeroberung, wobei „Hoffnung“ dahingehend bestehen dürfte, dass sich, mit den morgen um 14:30 Uhr anstehenden, für den Aktienmarkt potenziell richtungsweisenden US-Inflationszahlen, die Volatilität am US-amerikanischen in Grenzen hält.


Wie im Morning Meeting (unten) thematisiert, liegt der Fokus seitens des S&P500 auf der Region zwischen 3.830/850 Punkten, wobei eine ausbleibende Rückeroberung der 3.850er Marke, der Region um die gestrigen Tagestiefs „schwierig“ zu erachten wäre, bis zur US-Inflationsveröffentlichung morgen klar den Vorteil auf Seiten der Bären finden ließe und für den DAX die Gefahr eines Test der 12.600er Region implizierte.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Auf der Oberseite bleibt es im DAX dabei, dass erst eine Eroberung der Abwärtstrendlinie auf Stundenbasis, einhergehend mit einem Bruch und halten zurück über 13.000 Punkten den Modus aufhellt und weiteres Aufwärtspotenzial, eventuell bis in Gefilde um 13.400/500 Punkte freisetzen würde: