DAX Aktuell: FED und EZB All In und jetzt auch noch Eurobonds – Bullen in Feierlaune


(JK-Trading.com) – Der DAX hat seinen Sturmlauf von Montag am Dienstagmorgen zunächst fortgesetzt, korrigierte dann zunächst in Richtung 11.000er Region.

Nach den Kommentaren von FED Chairman Powell (Details in meiner DAX-Betrachtung von Montagabend hier), sorgte der deutsch-französische Vorstoß von Angela Merkel und Emmanuel Macron in Richtung „Eurobonds“ für weiteren Auftrieb im deutschen Leitindex.

Demnach hatten Merkel und Macron in einer Videokonferenz einen 500 Mrd. Euro schweren Wiederaufbaufonds ins Spiel gebracht, der sich zusammen mit den bereits vereinbarten Krediten in Höhe von 540 Milliarden Euro aus dem ESM, dem Kurzarbeitergeld SURE und EZB-Krediten auf mehr als eine Billion Euro beläuft.

Zwar müssen die einzelnen nationalen Parlamente dieses Vorhaben absegnen, aber dadurch, dass die beiden EU-Kernländer die Initiative ergriffen haben, scheint eher wahrscheinlich, dass das Vorhaben durchgehen dürfte. Zwecks Finanzierung soll die EU-Kommission europäische Anleihen ausgeben und während es sich um eine "außergewöhnliche, einmalige Kraftanstrengung" handeln soll, ist der deutsch-französische Vorstoß doch als Schritt in Richtung Transferunion zu interpretieren und in Verbindung mit den massiven geldpolitischen Maßnahmen der EZB für Aktien bullish zu interpretieren (Stichwort: „Helikoptergeld“).

Nachdem der DAX infolge dieser fundamental stark treibenden News zunächst parabolisch anstieg und seine April-Hochs um 11.250 Punkte ins Visier nahm, kam es zwar zunächst zu einer Korrekturbewegung in Richtung der 11.000er Region.

Gegen diese konnte sich der deutsche Leitindex dann allerdings stabilisieren und sollte es zu einem Tagesschluss oberhalb dieses Levels reichen, sehe ich eine realistische Chance, dass es zeitnah zu einer nochmaligen Attacke auf die April-Hochs um 11.250 Punkte kommt.

Sollte es auf der Kehrseite zu einer tieferen Korrekturbewegung kommen, fände sich durch den Kursanstieg am Montag erst im Bereich um 10.500/530 Punkte eine charttechnisch relevante Unterstützungs- bzw. Zielregion: