DAX Aktuell: Hoffnung auf Waffenstillstand ebbt ab, 14.600 im Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX zeigte sich nach seiner starken Performance am Montag und Dienstag am Mittwoch zunächst korrektiv.


In der gestrigen DAX-Analyse hatten wir bereits den primären Treiber für die Aufschläge zur Mittagszeit thematisiert (voranschreitende Gespräche in Bezug auf einen Waffenstillstand zwischen der Ukraine und Russland), die dann auch seitens der US-Märkte am Nachmittag positiv aufgenommen wurden und den DAX im Windschatten sogar über 14.900 Punkte ziehen ließen.


Neues JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: Tape Reading in SNAP – den Windschatten institutioneller Trader nutzen


Gegen diese Region um 14.900 Punkte rollte der DAX dann allerdings über und notierte am Mittwoch zur Mittagszeit bereits wieder im Bereich der Ausbruchregion um 14.600 Punkte. Was nun brisant sein dürfte: zeitgleich notieren der S&P500 und der Nasdaq100 weiterhin im Bereich signifikanter Widerstandsregionen um 4.600 Punkte bzw. 15.100 Punkte.


Oder anders: sollte es zu einem Rücksetzer der US-amerikanischen Aktienindizes in den Quartalsschluss hinein kommen, wäre im DAX bei einem Fall und halten unter 14.600 Punkte weitere Abschläge bis in Gefilde um 14.200, eventuell auch 14.000 Punkte eine ernstzunehmende Option.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ Trading lernen: profitabel Long in einem bearishen Marktumfeld - Teil II


Wie im Morning Meeting (unten) in Bezug auf den S&P500 skizziert, dürfte das Schlüssellevel im US-amerikanischen Index heute der Bereich um das gestrige Tagestief um 4.590 Punkte sein, wobei ein Unterschreiten den DAX-Bären in den kommenden Stunden und am Donnerstag in die Karten spielen würde.


Sollte es hingegen zu einer erneut starken Vorstellung der Wallstreet-Bullen kommen, der S&P500 sich oberhalb von 4.600 Punkte halten können, läge mit einem Aufdrehen gegen die 14.600er Region im DAX ein nächstes Kursziel im Bereich um 14.800 und 14.900 Punkte: