DAX Aktuell: Nordstream1-Squeeze zurück über 13.000, EZB am Donnerstag nun im Fokus


(JK-Trading.com) – Der DAX sah am Dienstag eine scharfe Squeeze infolge der Nachricht, dass die Nordstream1-Pipeline wie erwartet wieder in Betrieb genommen wird.


Infolgedessen sah der DAX eine Squeeze in Richtung der in der gestrigen DAX-Analyse thematisierten 13.400er Region, welche ich eigentlich initiiert durch eine Rückeroberung der 3.950er Marke und Lauf in Richtung der 4.000er Region im S&P500 erwartet habe.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: wie finde ich tägliche Unterstützungen und Widerstände im Chart?


Wie dann im Morning Meeting (unten) schien ein Top Out in diesem Bereich, eventuell sogar eine Korrekturbewegung zurück in Richtung der Ausbruchsregion um 13.000 Punkte, getriggert durch die morgen anstehende und den Leitzins überraschenderweise um 50 Basispunkte anhebende EZB, als Option im Raum.


Und mit etwas Verzögerung kam es dann in der Tat zu einem „Flush“ zurück in Richtung der 13.200er Region, wobei nun abzuwarten bleibt, ob ein Rücklauf in Richtung der 13.400er Region eventuell durch die US-Aktienmärkte auf den Weg gebracht wird, was allerdings meines Erachtens kaum eine Rolle spielt vor dem Hintergrund der morgen anstehenden EZB-Leitzinsentscheidung.


JK Trading Blog-Artikel ➡️ 10 Tipps wie Du einen Drawdown in deinem Trading beenden kannst


Denn selbst wenn der DAX zurück in Richtung der 13.400er Region liefe, sehe ich vor dem Hintergrund des sich eintrübenden Chance-Risiko-Verhältnisses für die Long-Seite keinen nachhaltigen Bruch auf neue Wochenhochs, frühestens morgen durch die EZB.


Und selbst hier geht meine Einschätzung eher in Richtung eines tieferen Hochs mit Re-Test der 13.000er Region, wobei es dann für die DAX-Bullen um einen Wochenschluss oberhalb ginge: