DAX Aktuell: zickiges Treiben vor kleinem Verfall am Freitag


(JK-Trading.com) – Der DAX sah am Donnerstag einen kurzen Rutsch unter die 13.900er Marke, konnte sich aber bis zur US-Eröffnung oberhalb dieses Levels stabilisieren.


Ausgehend von meinen bereits gestern geschilderten Gedanken zum kleinen Verfall an der EUREX am Freitag, überrascht das aktuell „choppige Geplänkel“ rund um die 13.900er Region ausgehend vom erhöhten Open Interest geschriebener Puts auf dieses Level nicht.


JK Trading-YouTube-Tutorial: Trading lernen: Netflix mit starkem Quartal und neuen Allzeithochs – wie ich NFLX trade


Ergänzend hierzu sei auch auf meine Gedanken hinsichtlich der zu erwartenden Nachhaltigkeit eines kurzen Stints unter die 13.900er Region im Morning Meeting verwiesen: hier sagte ich, dass ein solcher Stint im aktuellen Marktumfeld eher zurückgekauft zu werden sollte, es allerhöchstens zu einem kurzen „Flush Out“ kommen dürfte.


Mit Ausblick auf den morgigen, kleinen verfall ist in diesem Zusammenhang zunächst mit einem weiteren Pendeln rund um die 13.900er Marke zu rechnen, erst morgen nach 13 Uhr, vielleicht gar erst kommende Woche, sollte man eine klarere Tendenz im DAX erwarten.


Sollte es, begünstigt durch Entwicklungen am US-Aktienmarkt, doch zu weiterer bearisher Action kommen, wäre mit Unterschreiten der 13.800er Marke weiteres Abwärtspotenzial bis zunächst 13.700 Punkte, in den kommenden Tagen gar bis 13.300/350 Punkte zu erwarten: