Warten auf die FED: DAX weiter choppy zwischen 12.300 und 12.450


(JK-Trading.com) – Der DAX hat sich zum Wochenstart wie erwartet choppy und ohne klare Richtung präsentiert.


Wie in der Einschätzung für den gestrigen Tag geschrieben, sollte sich bis zur Leitzinsentscheidung der FED am Mittwochabend am grundsätzlich choppigen Ausblick für den deutschen Leitindex nichts ändern.


Demnach liegt der Hauptfokus auf der Oberseite im Bereich um 12.440/460 Punkte, die im gestrigen Tagesverlauf zwar angelaufen wurde, aber der nachhaltige Bruch und Lauf höher mit dann anzuvisierendem Ziel um die EZB-Hochs um 12.600 Punkte blieb aus.


Ausgehend hiervon bleibt es am Dienstag dabei, dass der DAX im Bereich um 2.440/460 Punkten einen Deckel nach oben bzw. auf der Unterseite im Bereich um 12.300 Punkte einen Boden findet und diese Handelsspanne bis mindestens Mittwochabend nicht verlassen dürfte.




© 2019 by Jens Klatt Trading

Jens Klatt Trading hat eine bezahlte Affiliate Kooperation mit der IG Europe GmbH.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und Ihr Vermögen ist gefährdet.

Verluste können extrem schnell entstehen.

Bei professionellen Kunden können Verluste die Einlagen übersteigen.