Was macht einen erfolgreichen Trader aus? – Teil VII


Nachdem wir uns in den vorherigen Blog-Artikeln mit diversen Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader auseinandergesetzt haben und die Frage „Was macht einen erfolgreichen Trader aus?“ eigentlich hinlänglich beantwortet haben, fehlt noch ein eine weitere Eigenschaft, die im Repertoire eines erfolgreichen Traders nicht fehlen sollte.


In der Tat findet sich diese Charaktereigenschaft versteckt im ersten Blog-Artikel dieser Serie.


Kannst du dir denken, welche es ist? 😉


Erinnern wir uns daran, dass es in diesem hieß, dass erfolgreiche Trader ihre Hauptantriebsfeder nicht im monetären Bereich finden.


Es war die Chance zu wachsen, einem Wachstums- und Prozess-orientierten Pfad zu folgen, der sich in der Tat und erfahrungsgemäß auswirkt.


In diesem Zusammenhang stellte ich als Motivation auch heraus, dass es

  • das Bedürfnis sich mit anderen Trading-Begeisterten austauschen zu können und zu dürfen,

  • die Hoffnung auf mögliche Fehler aufmerksam gemacht zu werden und entsprechende Verbesserungen auf den Weg bringen zu können,

  • das Bedürfnis, ihr Wissen teilen zu dürfen, anderen Tradern Denkanstöße zu liefern, in der Hoffnung, dass das Schicksal ihnen zu gegebener Zeit einen Geistesblitz zurückschickt.

ist, was den erfolgreichen Trader antreibt.


In der Tat nutzen erfolgreiche Trader alle verfügbaren Ressourcen, um sich zu verbessen und suchen in diesem Zusammenhang besonders den Austausch mit anderen Tradern über soziale Medien wie Twitter, Discord oder auch das JK Trading-Forum.


Falls du dich also schon einmal gefragt haben solltest, was ich persönlich davon habe, meine Einschätzung im Forum auf meiner Webseite, auf Twitter, Discord oder auch in meinem börsentäglich stattfindenden Morning Meeting kostenlos feilzubieten: es ist mit Geld tatsächlich nicht aufzuwiegen.


Es macht mich als Trader besser.


Der Trader und Gründer der erfolgreichen Prop-Trading-Firma SMB Capital, Mike Bellafiore, definierte in seinem Buch „One Good Tradeeinen guten Trade als Summe folgender Punkte:


Gute Vorbereitung + Harte Arbeit + Geduld + Game Plan + Disziplin + Teilen des Setups + Nachbereitung = Ein guter Trade


Und genau dieser PunktTeilen des Setups“ ist mit dem Austausch mit anderen Tradern gemeint.


Ich persönlich ziehe hieraus für mein persönliches Trading einen unglaublichen Mehrwert:

  • ich ordne beim Posting innerhalb einer Community meine Gedanken,

  • formuliere detailliert aus, was ich plane, wieso und wie zu tun.

Durch den Austausch miteinander werde ich auf darüberhinausgehende Aspekte meines Trades, die ich allein nicht beachtet habe bzw. an welche ich nicht gedacht habe, aufmerksam und kann Verbesserungen auf den Weg bringen.


Ich will auch ehrlich sein: die von mir wöchentlich in meinem YouTube-Kanal eingespielten und mit der Trading-Community geteilten Tutorials, erfüllen an erster Stelle den Zweck mich persönlich als Trader besser zu machen.


Wenn es mir gelingt, bei Trading-Begeisterten und -Studenten darüber hinaus einen positiven Denkanstoß zu triggern, den sie dann auch noch willens sind, mit mir zu teilen und ausgehend hiervon unser beider Trading profitiert – umso besser! 😉


Das ist der letzte Artikel innerhalb der Blog-Artikel-Reihe „Was macht einen erfolgreichen Trader aus?“.


Hier noch einmal die (nicht erschöpfende) Liste, verlinkt mit dem jeweiligen Blog-Artikel:


Erfolgreiche Trader

  • finden ihre Motivation zum Trading nicht im monetären Bereich, haben in der Tat nicht selten einen sie anderweitig glücklich machenden und motivierenden Bereich, dem Trading und die Finanzmärkte als „Mittel zum Zweck“ dienen (zum Blog-Artikel)


  • sind proaktiv und verfügen über ein „Growth Mindset“; sie sind Prozess-orientiert, formulieren also Routinen, die gute Verhaltensweisen in Gewohnheiten überführen und führen diese Routinen gewohnheitsmäßig aus; sehen jeden Trade als eine Möglichkeit zu lernen, ganz besonders Verlust-Trades (zum Blog-Artikel)


  • sind einzigartig in ihrem Trading, haben ihre eigene, einzigartige „Signatur“: sie haben einen für sich formulierten Handelsansatz mit einem Vorteil, den sie kontinuierlich ausführen und verbessern (zum Blog-Artikel)


  • wissen, wer sie sind; sie wissen um ihre persönlichen/kognitiven Stärken und formulieren basierend auf diesen ihre persönlichen A+-Setups, welche Märkte, Handelsprodukte, Zeitrahmen, etc. die perfekt zu ihnen passen und arbeiten an der Maximierung ihres „Outputs“ in den jeweiligen Bereichen (zum Blog-Artikel)


  • vermeiden in ihrem Trading in absoluten Geldbeträgen zu denken; stattdessen denken sie „prozentual“ und erreichen hierdurch Skalierbarkeit (zum Blog-Artikel)


  • haben eine klar formulierte Liste herausfordernder, erreichbarer und messbarer Ziele; sie beurteilen ihren Fortschritt kontinuierlich und fragen sich kontinuierlich was sie tun können/müssen, um weiteren Fortschritt zu verzeichnen/kontinuierlich besser zu werden (zum Blog-Artikel)


  • nutzen alle verfügbaren Ressourcen um sich zu verbessen – besonders den Austausch mit anderen Tradern über soziale Medien wie Discord (siehe oben)


Ich hoffe, dass dir das Lesen der Blog-Artikel genauso viel Freude bereitet hat, wie es mir Freude bereitet hat, diese Artikel für dich zu schreiben.


Falls Dir dieser, aber auch die vorigen Artikel gefallen haben, lass es mich gerne wissen und schreib mir eine Mail an jklatt@jk-trading.com


Allzeit Happy Trading, wir sehen uns im Orderbuch,


Jens 😊