DAX Aktuell: nach Non-Farm Payrolls auf dem Weg Richtung 14.000?


(JK-Trading.com) – Der DAX ist nach den US-Arbeitsmarktzahlen stark in die neue Woche gestartet, brach sogar über die September-Hochs um 13.500 Punkte.


Kurz zu den NFPs: im Monat Oktober wurden 261.000 neue Stellen ex-Agrar geschaffen, über der Erwartung von 200.000, die Arbeitslosenquote stieg auf 3.7% gegenüber 3.6% erwartet. In Kombination mit den restriktiven Äußerungen des FED Chairman Powell vergangene Woche Mittwoch sorgten die besser als erwarteten Zahlen zunächst unter den Bullen für Sorgen, dass die FED sich weiter geldpolitisch aggressiv in der ersten Hälfte des Jahres 2023 präsentiert, schüttelte diese Sorge dann allerdings in den Wochenschluss ab.


JK Trading Video-Tutorial ➡️ Trading lernen: welche Nachrichten Aktien heiß werden lassen


Während nun Sorgen um die anhaltende Zero-Covid-Politik Chinas besonders auf die „Markt-Aktie“ Apple belastend wirkt und gefühlt eher die Short-Seite zu favorisieren ist, zeigen sich die Bullen zunächst unbeeindruckt und selbst wenn der Modus auf Stundenbasis im DAX auf der Oberseite etwas überdehnt anmutet, sind oberhalb von 13.500 Punkten weitere Aufschläge nicht auszuschließen.


Wie im Morning Meeting (unten) thematisiert, wird hier im Hinblick auf die Wallstreet bzw. den S&P500 vieles davon abhängen, ob es den Bullen hier gelingt, zeitnah die 3.800er Marke zurückzuerobern. Falls ja, sehe ich im DAX sogar weiteres Aufwärtspotenzial bis in Gefilde um 14.000 Punkte, Zwischenziel im Bereich um 13.750/800 Punkte.


Blog-Artikel ➡️ Angst im Trading: welche Strategien mir helfen


Eine tiefere Korrektur sehe ich im DAX erst mit einem Fall und halten unter 13.400 Punkten, Korrekturziel dann zunächst im Bereich um 13.200 Punkte: