Der 100%-verantwortliche Trader


Im letzten Artikel in unserer Serie „10 Eigenschaften profitabler, erfolgreicher Trader“ wollen wir uns einer Eigenschaft widmen, die nach vielen Jahren meinerseits in der Trading-Branche spannenderweise kaum Beachtung zu finden scheint: der Übernahme von Verantwortung.


Im vierten Blog-Artikel innerhalb dieser Serie „Will ich wirklich Trader sein?“ schwang bereits aus der Überschrift des Artikel mit, dass einer der Kern-Aspekte erfolgreichen, profitablen Tradings „Ehrlichkeit“ ist.


Wir stellten in diesem Artikel heraus, dass erfolgreiche Trader sich zum Trading berufen fühlen und handeln (erfolgreich), weil sie im Trading eine tiefe Befriedigung erfahren, die weit über die monetären Aspekte hinaus gehen.


Sie beantworten demnach die Frage „Will ich überhaupt Traders ein?“ uneingeschränkt und deutlich mit „Ja“, nachdem sie sich vorher ernsthaft mit sich selbst, ihrer Persönlichkeit und ob sie die für einen profitablen Trader notwendigen Charaktereigenschaften entweder bereits haben oder sich antrainieren wollen/können auseinandergesetzt haben.


Genau diese Ehrlichkeit resultiert im Fall von erfolgreichen Tradern darin, dass diese im Umkehrschluss volle Verantwortung für ihr Handeln übernehmen.


In der Tat ist es meiner Meinung nach nicht nur in Bezug aufs Trading, sondern generell im Leben legitim anzunehmen, dass die Übernahme von viel Verantwortung im Leben (und somit im Trading), im Umkehrschluss zu viel Erfolg im jeweiligen Bereich führen dürfte.


Dieser Umstand ist eventuell besonders Selbstständigen, Unternehmern oder Führungskräften bereits bewusst.


Ihnen ist klar, dass der Erfolg ihres Unternehmens oder Projekts mit entsprechender Übernahme von Verantwortung einhergeht: die Übernahme von Verantwortung für Mitarbeiter und somit deren Jobs geht nicht selten einher mit guten Arbeitsergebnissen und entsprechendem Erfolg des Unternehmens.


Beim Trading ist das nicht anders: in Bezug auf Gewinn-Trades übernimmt ein Trader nicht selten gerne die vollständige Verantwortung für den aufgelaufenen Gewinn.


Und die Spreu vom Weizen trennt sich nicht selten bereits im Falle eines Verlust-Trades und dem aufgelaufenen Verlust, wenn niemand sonst am Rechner vor Handelsplattform gesessen hat und kaum Zweifel vorhanden sind, wer für das Minus auf dem Konto verantwortlich ist.


Nicht selten kommen mir dann Geschichten zu Ohren, wo die Katze über die Tastatur gelaufen ist oder man sich in der Mobile App am Smartphone im Bus sitzend verklickt hat, weil der Bus durch ein Schlagloch gefahren ist.


Aber die ausbleibende Übernahme von Verantwortung im Trading findet sich auch subtiler, auch im Falle von Gewinn-Trades wieder.


Zum Beispiel in jenem Moment, wo der Trader sich ausschließlich auf das Ergebnis des Trades fokussiert, nicht auf den Prozess.


Im letzteren Fall stellt sich zum Beispiel die Frage „War der Trade im Einklang meinem Handelsansatz?“ oder „Hatte meine Intervention in den Regel-basierten Trade erwartungswertoptimierenden Charakter?


Ist die Antwort auf eine solche Frage „Nein“, tragen wir die Verantwortung für das Ergebnis, erst recht, wenn dieses negativ ist.


Der Vorteil einer solchen verantwortungsbewussten Herangehensweise, nicht nur im Trading, sondern im Leben generell ist:


Du bleibst immer und jederzeit Herr/Frau der Lage!


In einem Moment, wo du die Verantwortung für einen (zumeist negativen) Trade bei jemandem anderen suchst (bspw. einem Notenbanker, einem Familienmitglied, das dich abgelenkt hat und sonstigem Umstand), gibst du das letzte bisschen Kontrolle in deinem Trading ab.


Wir wissen, dass wir im Trading keinerlei Kontrolle über die Richtung des Marktes haben oder etwas genereller, ob der nächste Trade ein Gewinner oder Verlierer ist.


Aber wir können entscheiden, wieviel Risiko wir pro Trade eingehen oder wieviel Arbeit wir in das Finden einer einen Vorteil-versprechenden Strategie investieren und ob wir, sobald wir diese gefunden haben, dann auch regelkonform, diszipliniert und konsequent umsetzen.


All diese Eigenschaften sind nicht nur Eigenschaften meines perfekten Traders.


Es sind meiner Erfahrung nach Eigenschaften von langjährig erfolgreichen Tradern.


Sobald jemand diese Eigenschaften nicht hat und somit im Umkehrschluss keine Verantwortung für sein Handeln übernimmt, gibt er vollständig die Kontrolle über sein Dasein als Trader (oder sein Leben generell) ab und wird zum Spielball externer Faktoren.


Der Trader wird in diesem Moment zum Opfer.


Er/Sie verliert allen voran seine mentale Stabilität, ist schwach, angreif- und verwundbar.


Erfolgreiche, profitable Trader wissen das und lassen genau das durch 100%ige Übernahme von Verantwortung nicht zu.


Fazit


Erfolgreiche, profitable Trader wissen, dass Erfolg im Trading nur durch die Übernahme 100%iger Verantwortung für ihr Handeln möglich ist.


Sie bauen ihr Trading auf den drei Säulen profitablen Tradings auf und sind bei all ihren Handelsentscheidungen und im Hinblick auf die Ergebnisse 100% ehrlich zu sich selbst.

Die Ehrlichkeit in Bezug auf ihre Handelsentscheidungen und -ergebnisse geht ihnen geradezu spielerisch von der Hand, da sie durch ihr fundiertes Wissen zum Risiko- und Money-Management und in Verbindung mit einem stabilen mentalen Fundament ihr Trading vollständig rational analysieren und hinsichtlich ihrer profitabel umgesetzten Handelsstrategie entsprechend einordnen können.


Dir hat der Artikel gefallen? Lass es den Autor wissen! Sende hierzu eine Mail an jklatt@jk-trading.com